0 21 75 / 20 77

Pflege ist Dienstleistung für den Kunden

„Pflege wird jedem Menschen zuteil, unabhängig seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen.”

Als ambulantes Pflegeunternehmen fühlen wir uns diesem Code des ICN (International council of Nurses - Weltbund der Krankenpflege) verpflichtet.

 

Der ambulante Krankenpflegedienst Sorgende Hände versteht Pflege als Dienstleistung, die am gesunden, kranken, alten und behinderten Menschen in den notwendigen Situationen mit der höchst möglichen Qualität erbracht wird. Dabei sehen wir den Menschen als selbstbestimmtes Individuum. Wir orientieren uns an seinen Wünschen und begegnen ihm mit Würde und Respekt. 

 

Kernpunkt unserer pflegerischen Arbeit ist das an Bedürfnistheorien angelehnte Pflegemodell nach Monika Krohwinkel, welches anhand des Pflegeprozesses systematisch bei der täglichen Pflege des Patienten umgesetzt wird.

 

Wir wahren die Schweigepflicht und schützen die Daten der uns anvertrauten Personen und ihrer Angehörigen. Damit eine Vertrauensbasis zwischen den Mitarbeitern von Sorgende Hände und den zu pflegenden Personen aufgebaut und aufrecht erhalten werden kann, achten wir bei der Dienstplangestaltung darauf, einen häufigen Wechsel der Mitarbeiter möglichst zu vermeiden. 

Eine kontinuierlich Betreuung durch nur eine Pflegekraft können und werden wir allerdings nicht garantieren. Ein solches Versprechen halten wir für unseriös.

 

Unser Einzugsgebiet ist Leichlingen und Umgebung, das bedeutet: östliches Langenfeld, südliches Solingen, Bergisch Neukirchen und erstreckt sich bis ins östliche Opladen.